Weiter zum Inhalt
Aktuelles » Rückblick auf die Europawahl
16Jun

Rückblick auf die Europawahl

Bei der Europawahl konnten wir Grüne auf Bundesebene unser Stimmergebnis im Vergleich zu 2009 knapp halten. Insgesamt gaben 3 138 201 WählerInnen den Grü-nen ihre Stimme (2009: 3 194 509), wobei gleichzeitig die Wahlbeteiligung im Vergleich zu 2009 stieg.

Auf Landesebene erzielten die Grünen 38 471 Stimmen. Das sind im Vergleich zu 2009 1411 Stimmen weniger bei gleichzeitig steigenden Wahlbeteiligung.Die Ergebnisse in der Stadt Halle folgen nicht diesem Trend: 2009 erzielten die Grünen hier 8 042. 2014 konnte dieses Ergebnis auf 8 535 Stimmen verbessert werden. Auch hier stieg die Wahlbeteiligung im Vergleich zu 2009 an.

Interessant sind in diesem Zusammenhang die Wählerströme. Laut der Analyse von Infratest dimap gewinnen die Grünen zwar 270 000 Stimmen von der Union und 110 000 Stimmen von der SPD, gleichzeitig verlieren sie aber 760 000 Stimmen an die Nichtwähler und 160 000 Stimmen an Kleinstparteien.

Wir Grüne definieren uns selbst vor allem über unsere Themen. Dies spiegelt sich auch in der WählerInnenschaft wider: bei der Entscheidung für die Grünen spielten vor allem Sachfragen eine Rolle. 69% unserer Wähler gaben dies als Grund für ihre Wahlentscheidung an. Ähnliche hohe Werte erreicht auch Die Linke (63%). Allerdings nennen auch 75% der WählerInnen der AfD dies als Grund für ihre Entscheidung – wobei dies sicher auch auf das zum größten Teil noch unbekannte Personal dieser Partei zurückzuführen ist.

Aufschlussreich ist auch der Blick darauf, welche konkreten Themen unsere WählerInnen bewegen. Im Wahlkampf haben wir Grüne uns als Pro-europäische Kraft positioniert und auch unsere WählerInnen sind (neben denen der FDP) am EU-freundlichsten eingestellt. Die besondere Kompetenz der Grünen wird nach wie vor im Bereich Umwelt- und Klimapolitik gesehen. Gleichzeitig rangiert bei allen WählerInnen die Umweltpolitik an vierter Stelle unter den wahlentscheidenden Themen. Hier liegt meiner Meinung nach immer noch ein erhebliches Potential, das wir heben und in WählerInnenstimmen umsetzen müssen.

Verfasst am 16.06.2014 um 14:06 Uhr von mit den Stichworten , .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
24 Datenbankanfragen in 0,626 Sekunden · Anmelden