Weiter zum Inhalt
Halle (Saale) & Kommunalpolitik & Themen & Verkehrspolitik & vor Ort » Auswertung Radwegecheck durch Halle (Saale)
23Jul

Auswertung Radwegecheck durch Halle (Saale)

Dietmar Weihrich lud im Juni zum Radwegecheck durch Halle (Saale) ein. Im Juli fand dann ein Auswertungsgespräch statt mit Uwe Stäglin, dem Beigeordneter für Planen und Bauen der Stadt.

Die im Auswertungsgespräch von Dietmar Weihrich angesprochenen Themen sind unter den jeweiligen Fotos nachzulesen.

Wir bedanken uns auch für die Unterstützung und den guten Austausch auf der Tour bei Ralf Bucher, dem Fuß- und Radverkehrsbeauftragter der Stadt sowie Volker Preibisch dem Landesvorsitzenden des ADFC Sachsen-Anhalt.

Dietmar Weihrich hofft auf weitere Verbesserungen für den Radverkehr in Halle (Saale) und dass solche Touren und Auswertungsgespräche häufiger durchgeführt werden.

Auswertungsgespräch von Dietmar Weihrich mit Uwe Stäglin (rechts) und Ralf Bucher (links).

Zur Entschärfung des Unfallschwerpunktes Nr. 1 in Sachsen-Anhalt für RadfahrerInnen an der B 80, Ecke Rudolf-Breitscheid Straße wurde vorgeschlagen, die beidseitige Befahrbarkeit des Radweges aufzuheben.

An vielen Stellen in der Stadt sind aus Sicht der teilnehmenden RadfahrerInnen mehr Radabstellanlagen in Form von Radbügeln sinnvoll und es sollte der Einsatz von sogenannten Baumschutzbügeln als Ergänzung an ausgewählten Standorten geprüft werden.

An vielen Stellen in der Stadt sind aus Sicht der teilnehmenden RadfahrerInnen mehr Radabstellanlagen in Form von Radbügeln sinnvoll und es sollte der Einsatz von sogenannten Baumschutzbügeln als Ergänzung an ausgewählten Standorten geprüft werden.

Zur zukünftigen Thematisierung des Radverkehrs sollte der Vorschlag aufgenommen werden, regelmäßige Radwegechecks oder Bürgerinfos auf dem Rad durchzuführen. So könnten auch schneller Fragen zur Beschilderung, hier Kreuzung Geiststraße/Moritzburgring, aufgegriffen werden.

Zur zukünftigen Thematisierung des Radverkehrs sollte der Vorschlag aufgenommen werden, regelmäßige Radwegechecks oder Bürgerinfos auf dem Rad durchzuführen. So könnten auch schneller Fragen zur Beschilderung, hier Kreuzung Geiststraße/Moritzburgring, aufgegriffen werden.

Es fand zudem ein Austausch zum Fahrradaktionstag und eine mögliche Entkopplung vom Umwelttag statt und ob nicht stattdessen thematischen Touren zu aktuellen Baumaßnahmen (hier am J-Curie-Platz) angeboten werden könnten.

Es fand zudem ein Austausch zum Fahrradaktionstag und eine mögliche Entkopplung vom Umwelttag statt und ob nicht stattdessen thematischen Touren zu aktuellen Baumaßnahmen (hier am J-Curie-Platz) angeboten werden könnten.

Die Notwendigkeit eines Fahrradparkhauses und mehr Abstellanlagen am und in Nähe des Bahnhofes wurden von allen TeilnehmerInnen am Radwegecheck bestätigt. Im Zuge des Umbaus am Bahnkoten Halle und der Umgestaltung des Riebeckplatzes sollen erneut die Möglichkeiten geprüft werden.

Die Notwendigkeit eines Fahrradparkhauses und mehr Abstellanlagen am und in Nähe des Bahnhofes wurden von allen TeilnehmerInnen am Radwegecheck bestätigt. Im Zuge des Umbaus am Bahnkoten Halle und der Umgestaltung des Riebeckplatzes sollen erneut die Möglichkeiten geprüft werden.

An einigen Stellen auf der Tour wurde über weiter notwendige Verbesserung der Beschilderung zu (touristischen) Radwegen gesprochen. Die Beschilderung am Bahnhof soll in den nächsten Wochen bereits verbessert werden.

An einigen Stellen auf der Tour wurde über weiter notwendige Verbesserung der Beschilderung zu (touristischen) Radwegen gesprochen. Die Beschilderung am Bahnhof soll in den nächsten Wochen bereits verbessert werden.

Verfasst am 23.07.2015 um 16:34 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
24 Datenbankanfragen in 0,660 Sekunden · Anmelden