Weiter zum Inhalt
Termine » Industrie und Geschichte
28Jan

Industrie und Geschichte

Dietmar Weihrich unterwegs in der Gemeinde Elsteraue im Burgenlandkreis

Besichtigung im Industrie- und Chemiepark Zeitz

Herzlich begrüßte Wolfgang Bauer, Geschäftsführer der Infra-Zeitz Servicegesellschaft mbH, den Landtagsabgeordneten Dietmar Weihrich in „seinem Reich“. Der 232 ha große Industrie- und Chemiepark wird von der Infra-Zeitz vermarktet. Das Gelände ist zu ca. 70 % bewirtschaftet – eine Bilanz, die sich angesichts vieler sogenannter „beleuchteter Äcker“ in Sachsen-Anhalt sehen lassen kann.

In seiner Präsentation warf Geschäftsführer Bauer einen Blick auf die Entwicklungsgeschichte des Areals. 50 mittelständische Unternehmen haben hier ca. 1000 Arbeitsplätze geschaffen. Die angesiedelten Unternehmen sind in der chemischen Industrie, der industriellen Verwertung von Biomasse, der Ver- und Entsorgung und im Bereich Gewerbe und Dienstleistungen tätig. Im Moment arbeitet man an der Umsetzung neuer Vorgaben im Brandschutz. Das ist für ein so heterogenes Industriegelände keine leichte Aufgabe. Die unterschiedlichen Vorstellungen und Herangehensweisen der Unternehmen müssen zu vertretbaren Kosten unter einen Hut gebracht werden. Interessant für Weihrich waren auch die praktischen Auswirkungen der Absenkung der Infrastrukturfördersätze von 80 % auf 60 %, von denen letztlich nur 40 % bei den Unternehmen selbst ankommen. Hier in Zeitz hat das noch ganz spezielle Auswirkung, da das Gelände durch frühere industrielle Nutzung von Altlasten befreit werden muss. Geschäftsführer Bauer und der Landtagsabgeordnete Weihrich waren sich einig: Für das Land ist es günstiger, alte Industriestandorte neu zu beleben, als auf der „grünen Wiese“ neue Industrie- und Gewerbeparks anzulegen.

Letzte Station des Rundgangs im Industriepark war die Anlage zur zentralen Abwasserbehandlung. Betriebsleiter Wolfgang Großer unterstrich, dass das Unternehmen Mitglied im Netzwerk Energieeffizienz ist. Die Reinigung des Abwassers und die Nutzung der anfallenden Produkte zur Wärme- und Energieversorgung zeigen deutlich das Bemühen, die Umwelt, Ressourcen und damit natürlich auch den Geldbeutel zu schonen.

Rundgang und Gedenken in der Gedenkstätte „Wille“ in Rehmsdorf

Gemeinsam mit Sebastian Striegel, innenpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und deren Parlamentarischer Geschäftsführer, traf sich Dietmar Weihrich am Nachmittag mit dem Leiter der Gedenkstätte „Wille“ Lothar Czoßek. In vielen Jahren seiner ehrenamtlichen hat er Arbeit Kontakte zu ehemaligen Lagerinsassen hergestellt und deren Erlebnisberichte aufgezeichnet. Die schwere Arbeit und die unmenschlichen Bedingungen in diesem Außenlager des KZ Buchenwald mussten noch in den letzten Kriegsmonaten über 5000 Menschen mit dem Leben bezahlen. Das ehemalige chemische Werk der BRABAG – heutiges Gelände des Chemie- und Industrieparks Zeitz – sollte nach Bombenangriffen wieder aufgebaut werden. Hier sollte aus Kohle der wichtige Treibstoff Benzin erzeugt werden. Die meist jüdischen Insassen des Lagers Buchenwald dienten als billige Arbeitskräfte, deren Leben nichts zählte.

Beeindruckt von den Erzählungen des 83-jährigen Augenzeugen und dem Besuch auf dem Gelände des ehemaligen Außenlagers des KZ Buchenwald, legten sie am Gedenkstein Blumen nieder und gedachten der Opfer. Lothar Czoßek wurde für sein Engagement mit dem Europäischen Bürgerpreis ausgezeichnet. Der Erhalt der Gedenkstätte ist trotzdem nicht gesichert. Dabei ist es heute wichtiger denn je, mit Aufklärung, demokratische Teilhabe und öffentliche Auseinandersetzung rechtem Gedankengut entgegenzuwirken.

Verfasst am 28.01.2012 um 12:00 Uhr von mit den Stichworten , , , , , , .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
24 Datenbankanfragen in 0,640 Sekunden · Anmelden