Weiter zum Inhalt
Burgenlandkreis & Termine » PM: Regional, regenerativ, ressourcenschonend
02Feb

PM: Regional, regenerativ, ressourcenschonend

Bündnisgrüne fragen bei den Zeitzer Stadtwerken nach

Die Ortsgruppe von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Zeitz hat ihren Landtagsabgeordneten Dietmar Weihrich, der auch Vorsitzender des Umweltausschusses ist, zu einer Besichtigung der Stadtwerke Zeitz eingeladen. Gemeinsam besuchen sie Montag, den 06.02.2012, den Geschäftsführer der Stadtwerke Andreas Huke.

„Wir sind neugierig, wie sich die Stadtwerke Zeitz den neuen Anforderungen auf dem Gebiet der Energiegewinnung stellen und was für die Zukunft geplant ist“, bemerkt Jutta Spindler. Sie sitzt für die Bündnisgrünen im Zeitzer Stadtrat und ärgert sich, dass vom „Konzept für energetische Stadterneuerung“ in Zeitz nichts mehr zu hören ist.

Die Grünen werben seit Langem für eine dezentrale, nachhaltige Energieerzeugung auf der Basis regenerativer Energien. Hier spielen die Stadtwerke als Partner vor Ort eine entscheidende Rolle. Wenn man den Imagebroschüren der Stadtwerke glauben kann, dann soll es genau in diese Richtung gehen.

„Wir möchten dieses persönliche Gespräch zur Information und Nachfrage nutzen“, meint Dietmar Kmietzcyk. Die Stadtwerke sind für die Stadt Zeitz ein wichtiger Partner auf unter-schiedlichsten Gebieten. Sie unterstützen viele Initiativen, sind im Bereich Umweltbildung aktiv und setzen sich für einen effizienteren Einsatz von Energie ein. Diesen positiven Ansatz wollen die Zeitzer Bündnisgrünen gemeinsam mit ihrem Landtagsabgeordneten Dietmar Weihrich aufgreifen und darüber hinaus schauen, was noch im Aufgabenheft des kommunalen Unternehmens steht.

Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang auch die Frage nach dem Einsatz von Braunkohle zur Energiegewinnung. Im Burgenlandkreis gibt es hierfür viele Fürsprecher, das weiß auch der Landtagsabgeordnete Weihrich. Jedoch wollen die Bündnisgrünen nicht so schnell aufgeben. Deshalb setzen sie sich für die vielen Initiativen vor Ort ein, die sich eine nachhaltige, ressourcenschonende und regenerative Energieerzeugung auf die Fahnen geschrieben haben. Gleichzeitig möchten sie Bürgerinnen und Bürgern Mut machen, dass jeder kleine Schritt in diese Richtung den regionalen Wertschöpfungsprozess befördert. Das kommt dann allen in der Region zugute. Die Stadtwerke sollten, so die Grünen, hierbei eine führende Rolle spielen und Schwung in diese Entwicklung bringen.

Da Dietmar Weihrich sich im Namen der grünen Landtagsfraktion um den Burgenlandkreis kümmert, nutzt er seinen Besuch im Süden des Landes auch zu einem Gespräch mit Landrat Harri Reiche. Thema werden hier vor allem allgemeine Entwicklungspotenziale sein.

 

Verfasst am 02.02.2012 um 17:08 Uhr von mit den Stichworten , , , .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
24 Datenbankanfragen in 0,651 Sekunden · Anmelden