Weiter zum Inhalt
Kommunalpolitik & Presse » PM FAG-Gesetzentwurf der Landesregierung: “Viele Unstimmigkeiten”
03Jul

PM FAG-Gesetzentwurf der Landesregierung: “Viele Unstimmigkeiten”

Statement des kommunalpolitischen Sprechers der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dietmar Weihrich, zu den Vorschlägen der Regierungskoalition zur Novellierung des Finanzausgleichs:

“Der FAG-Gesetzentwurf der Landesregierung enthält noch viele Unstimmigkeiten, die in den Ausschussberatungen geklärt werden müssen. So ist beispielsweise die Höhe der Finanzausgleichsmasse für die Jahre 2013 und 2014 ohne die zugrunde liegenden Berechnungen nicht nachvollziehbar. Auf den ersten Blick erscheint sie zu niedrig, da bei gleichbleibender Höhe der Masse gegenüber 2012 die Zuweisungen für die Schülerbeförderung nun schon einberechnet sind. Außerdem muss geklärt werden, ob die Landesregierung den Ausgleich für die wegfallende Sonderbedarfsergänzungszuweisung berücksichtigt hat. In diesem Jahr wollte die Landesregierung dies zunächst über die Investitionsbank abwickeln, sie hat sich aber dann doch für einen Nachtragshaushalt entschieden. Im Interesse der Planungssicherheit für die Kommunen muss dies für 2013 und 2014 vermieden werden.

Den im Entwurf enthaltene ,Dünnbesiedlungszuschlag’ lehne ich entschieden ab. Das Gutachten von Prof. Deubel hat gezeigt, dass Kommunen mit niedriger Einwohnerdichte keinen höheren Finanzbedarf haben. Insofern gibt es keine Rechtfertigung für diesen Zuschlag. Die Einführung einer Finanzausgleichsumlage wird begrüßt. Der Anteil von 10 Prozent, den besonders finanzstarke Gemeinden in den Ausgleichstopf einzahlen, dürfte aber zu niedrig zu sein, um die gravierenden Unterschiede in der Finanzausstattung effektiv auszugleichen. Die Formulierung, die sich auf den Abbau der Altschulden bezieht, ist absolut unzureichend. Eine wachsweiche ,Kann-Regelung’ (“Das Land kann Mittel bereitstellen, um Kommunen durch die Gewährung von Tilgungshilfen bei dem Abbau ihrer Verschuldung zu unterstützen.”) wird dem Problem nicht im geringsten gerecht.”

Verfasst am 03.07.2012 um 21:00 Uhr von mit den Stichworten , , .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
24 Datenbankanfragen in 0,684 Sekunden · Anmelden