Weiter zum Inhalt
Umweltpolitik » Podiumsdiskussion: Bürgerbeteiligung bei der Gewinnung von Erdgas
20Nov

Podiumsdiskussion: Bürgerbeteiligung bei der Gewinnung von Erdgas

Das Unternehmen BNK Petroleum will am Fallstein bei Osterwieck ab Frühjahr 2013 mit der Suche nach Erdgas beginnen. Dabei wird mit Spezialfahrzeugen und Schallimpulsen, also Vibrationen, nach nennenswerten Erdgasvorkommen in unkonventionellen Lagerstätten gesucht. BNK Petroleum gibt an, dass das Fracking-Verfahren auch bei der eventuellen späteren Gewinnung nicht angewendet werden soll (Volksstimme am 24.10.2012).

Die Erlaubnis zur Erkundung und zur Gewinnung von Erdgas ist an das Bergrecht gebunden. Derzeit sieht das Bergrecht nur in bestimmten Fällen eine Beteiligung der Öffentlichkeit vor.

Am 26.11.2012 um 18 Uhr findet eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema ‚Bürgerbeteiligung bei der Gewinnung von Erdgas‘ im E-Werk in der Ernst-Thälmannstraße 35a in Osterwieck statt.

Diskutieren werden Dr. Georg Buchholz (Bearbeitung des rechtlichen Teils der Studie ‚Umweltauswirkungen von Fracking bei der Aufsuchung und Gewinnung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten‘ des Umweltbundesamtes) sowie Dietmar Weihrich (umweltpolitischer Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt). Moderiert wird die Diskussion von Franziska Latta, MdL BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Vertreterin der Harzregion.

Verfasst am 20.11.2012 um 19:00 Uhr von mit den Stichworten , , .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
24 Datenbankanfragen in 1,129 Sekunden · Anmelden