Weiter zum Inhalt
Presse & Umweltpolitik » PM UNESCO-Anerkennung: Tourismusbranche muss ohne diesen Magneten auskommen
28Feb

PM UNESCO-Anerkennung: Tourismusbranche muss ohne diesen Magneten auskommen

Die Entscheidung des Gemeinderats der Gemeinde Südharz, sowohl den UNESCO-Antrag als auch das Angebot der Landesregierung abzulehnen, stößt bei dem umweltpolitischen Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dietmar Weihrich, auf scharfe Kritik:

“Mit ihrer gestrigen Entscheidung hat die Gemeinde Südharz das Entwicklungspotenzial der ganzen Region verspielt. Leider hat die Taktik der Falschinformation, die Bürgermeister Rettig verfolgte, gefruchtet. Fakt ist, dass durch die internationale Anerkennung des Biosphärenreservates keine zusätzlichen Einschränkungen hinzugekommen wären. Stattdessen hätte die UNESCO-Anerkennung die ganze Region aufgewertet. Denn die UNESCO-Liste der Biosphärenreservate ist ein weit sichtbares Markenzeichen, das eine enorme Anziehungskraft entwickelt. Nun muss insbesondere die Tourismusbranche ohne diesen Magneten auskommen. Das ist kein guter Tag für die Region.”

Hintergrund:

Die Gemeindeversammlung der Gemeinde Südharz lehnte in ihrer Sitzung am 27. Februar in Roßla den Antrag auf den Status eines UNESCO-Biosphärenreservats ab. Auch einer mit dem Umweltministerium ausgehandelte Vereinbarung wurde letztlich nicht zugestimmt.

Verfasst am 28.02.2013 um 18:40 Uhr von mit den Stichworten , , .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
24 Datenbankanfragen in 0,647 Sekunden · Anmelden