Weiter zum Inhalt
Bahnverkehr
19Dez

Pressebericht: Finanzierung des Schienen-Nahverkehrs

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 16. Dezember 2014, dass “Heftiger Streit zwischen Bund und Ländern droht”. Dietmar Weihrich, hält eine Verlängerung der bisherigen Finanzierungsregelungen zum Schienen-Nahverkehr für nicht ausreichend: „Wir brauchen dringend eine verlässliche Lösung“, sagt Weihrich. Die Länder, aber auch die Eisenbahnunternehmen müssten planen können. Hier geht es zum Online-Artikel!

09Dez

PM BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kämpft für den Erhalt aller Bahnlinien: „Landesregierung fährt Bahnverkehr gegen die Wand“

Eine Lok prallt gegen die Außenwand des Landtags. Vorne im Führerhaus sitzen Verkehrsminister Thomas Webel und Finanzminister Jens Bullerjahn. „Mit der Aktion unserer Modelllok aus Plastik wollen wir heute noch einmaAktion zur Streichung der Bahnlinienl davor warnen, dass die Landesregierung von Ministerpräsident Reiner Haseloff mit ihrer Kürzungspolitik bei den Bahnlinien den Bahnverkehr in Sachsen-Anhalt gegen die Wand fährt“, sagt die Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dr. Claudia Dalbert.

08Dez

Pressebericht: Erhalt aller Bahnlinien in Sachsen-Anhalt

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kämpft für den Erhalt aller Bahnlinien in Sachsen-Anhalt. Hallelife.de berichtet am 06. Dezember über die Fahrt der Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dr. Claudia Dalbert und des  verkehrspolitische Sprecher der  Fraktion, Dietmar Weihrich mit der Wipperliese von Klostermansfeld nach Wippra

05Dez

PM: Erhalt aller Bahnlinien: „Nur mit einem starken Bahnnetz gelingt umweltfreundliche Mobilität“

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kämpft für den Erhalt aller Bahnlinien in Sachsen-Anhalt. Aus diesem Grund besuchen heute die Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dr. Claudia Dalbert, und der verkehrspolitische Sprecher der  Fraktion, Dietmar Weihrich, die Wipperliese und fahren von Klostermansfeld nach Wippra:

Claudia Dalbert: Besuch der Wipperliese

04Dez

PM Erhalt aller Bahnlinien in Sachsen-Anhalt: Landesregierung gefährdet Mobilität im ländlichen Raum

Die Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kritisiert aktuelle Kürzungen im Bahnverkehr in Sachsen-Anhalt. „Entgegen vollmundiger Ankündigungen, die zur Schließung vorgesehenen Strecken zu retten, kürzt die Landesregierung nun drastisch im Schienennahverkehr. Noch nicht einmal die die Aufstockung von 10 Millionen Euro für die NASA Sachsen-Anhalt wurde im Finanzausschuss bestätigt. Damit ist nicht nur die Schließung der Strecken Klostermansfeld – Wippra (Wipperliese), Wittenberg – Bad Schmiedeberg (Heidebahn) und Merseburg – Schafstädt besiegelt. Die NASA ist voraussichtlich auch gezwungen, weitere Einschränkungen vorzunehmen, um die fehlenden Mittel zu erwirtschaften. Damit fährt die Landesregierung den schienengebundenen Nahverkehr gegen die Wand”, erklärt der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion, Dietmar Weihrich.

18Nov

Pressebericht über die Heidebahn

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 18. November 2014 über die Vorbereitungen für ein Ende der Heidebahn zwischen Wittenberg und Bad Schmiedeberg. Dietmar Weihrich kündigt zum Finanzausschuss einen Antrag seiner Fraktion an um den Betrieb auf den drei betroffenen Strecken fortzusetzen. Dafür müßte der Etats um etwa sieben Millionen Euro für den Doppelhaushalt 2015/2016 erhöht werden. Hier geht es zum Online-Artikel!

23Okt

PM Stilllegung von Bahnstrecken verhindern: „Ohne Bahnlinien keine Mobilität“

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordert mehr Geld für den öffentlichen Personennahverkehr. Dietmar Weihrich, der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion, kündigte an, im Rahmen der Haushaltsdiskussion im Verkehrsausschuss des Landtages entsprechende Änderungsanträge einzureichen.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
37 Datenbankanfragen in 0,394 Sekunden · Anmelden