Weiter zum Inhalt
Elbe
10Jun

PM Niedrigwasser an der Elbe: „Normalfall statt Ausnahme“

Statements des umweltpolitischen Sprechers der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dietmar Weihrich, zu dem anhaltenden Niedrigwasser an der Elbe:

28Apr

PM Nein zur Vertiefung der Elbe: „Auenlandschaften würden austrocknen“

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wehrt sich gegen die jüngste Forderung der Kammerunion Elbe/Oder (KEO, ein Zusammenschluss von polnischen, tschechischen und deutschen Industrie- und Handelskammern), die Elbe als schiffbare Wasserstraße weiter auszubauen. Dazu erklären die Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Claudia Dalbert, und der umweltpolitische Sprecher der sächsischen Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Wolfram Günther:

04Sep

PM “Grüne sehen Handlungsbedarf in Gerwisch”

Hochwasserschutz-Tour der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:
“Grüne sehen Handlungsbedarf in Gerwisch”

Heute besichtigen die Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dr. Claudia Dalbert, und der umweltpolitische Sprecher der Fraktion, Dietmar Weihrich, im Rahmen der Hochwasserschutz-Tour ihrer Fraktion den Biederitzer Deich in Gerwisch und die Elbumflut in Pechau; zwei Brennpunkte während des Hochwassers 2013.

27Jun

Pressebericht zur Deichbesichtigung in Glindenberg und Heinrichsberg

Die Volksstimme aus Magdeburg berichtet am 27. Juni 2013 von der Besichtigung der Deiche bei Glindenberg und Heinrichsberg nach dem Hochwasser. Hier geht’s zum Online-Artikel.

26Jun

PM Natur- und Hochwasserschutz müssen Hand in Hand gehen

Bestmögliche Kombination von Maßnahmen identifizieren: “Natur- und Hochwasserschutz müssen Hand in Hand gehen”

Statements des umweltpolitischen Sprechers der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dietmar Weihrich, zum Zehn-Punkte-Plan für Hochwassersicherheit von Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper:

05Jun

PM Hochwasser in Sachsen-Anhalt: „Jetzt muss den Opfern unbürokratisch geholfen werden“

Statement des umweltpolitischen Sprechers der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dietmar Weihrich, zur aktuellen Hochwasserlage:

29Aug

PM Kein Landesgeld für den Elbe-Saale-Kanal

MAGDEBURG – In Kürze stellt das Bundesverkehrsministerium offiziell seine Wirtschaftlichkeitsstudie zum Elbe-Saale-Kanal in Magdeburg vor. Da der Bundesverkehrswegeplan chronisch unterfinanziert ist und gerade für Wasserstraßen-Neubauten keine Mittel zur Verfügung stehen, wird das Ministerium – so heißt es aus gut unterrichteten Kreisen – Sachsen-Anhalt ein Angebot machen, sich an den voraussichtlichen Kosten von rund 150 Millionen Euro für den Bau des Elbe-Saale-Kanals zu beteiligen.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
36 Datenbankanfragen in 0,382 Sekunden · Anmelden