Weiter zum Inhalt
Sachsen-Anhalt
11Okt

PM “Naturschutzgebiete gehören nicht unter den Hammer”

Die Bodenverwertungs und -verwaltungs GmbH (BVVG, Berlin) versteigert im Internet Flächen im Natura 2000-Gebiet, dazu meint der umweltpolitische Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt, Dietmar Weihrich:

20Sep

Bericht zur Anklage im Müllskandal

Am 19. September 2012 berichtet das Recycling Magazin über die Anklageerhebung im Fall Möckern. Hier geht’s zum Onlineartikel …

29Aug

Sommertour 2012: Wanderung am Salzigen See

Im Juni 2012 hat die NABU-Stiftung ein 420 ha großes Areal am Salzigen See übernommen. Davon gehören 340 ha zum gleichnamigen Naturschutzgebiet. Weitere 50 ha an dessen Rand muss die Stiftung zum Verkehrswert erwerben. Dies Flächen grenzen direkt an hochsensible Feuchtgebiete und deshalb sollen Teile des Ackers zu Grünland umgewandelt und die gesamte Landwirtschaftsfläche ökologisch bewirtschaftet werden.

17Mai

Pressebericht: Ausschuss unterstützt UNESCO-Anerkennung

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet in einem kleinen Artikel von der Sitzung des Umweltausschusses am 16. Mai 2012 in Roßla. Hier geht’s zum Artikel!

09Mai

Grüne 3-Länder-Aktion gegen Braunkohle in Lützen

Gegenveranstaltung zum Braunkohletag und Ostdeutschen Energieforum

Am Vorabend des hochkarätig besetzten „Ostdeutschen Energieforums“ in Leipzig und des Braunkohletages des Debriv Bundesverband Braunkohle in Cottbus kontern die drei Landtagsfraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit einer groß angelegten Gegenaktion. Beide Lobbyveranstaltungen der Energiewirtschaft finden am 10. und 11. Mai 2012 statt und haben laut den GRÜNEN nur ein Ziel: Konventionelle und billige Energie für die Industrie. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN halten dagegen und bieten Alternativen.

27Apr

PM: Kein Ausbau der Elbe!

MAGDEBURG/UM – “Die Elbe als letzter frei fließender Strom Mitteleuropas ist von enormer ökologischer Bedeutung”, erklärt der umweltpolitische Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dietmar Weihrich. In der aktuellen Sitzung des Landtags lehnte daher die bündnisgrüne Fraktion den Bau weiterer Staustufen ab. Dies führe zu einer weiteren Vertiefung des Flussbetts und gefährde so das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe und das Dessau-Wörlitzer Gartenreich.

19Dez

PM Hohe Grundwasserstände und Vernässungen in Sachsen-Anhalt

Landesregierung bleibt Antworten schuldig

MAGDEBURG – Die Landesregierung überreichte jetzt ihren Bericht zum Umgang mit hohen Grundwasserständen und Vernässungen in Sachsen-Anhalt. “Der Bericht enthält keinerlei konkrete Maßnahmenvorschläge. Es besteht die Gefahr, dass die 30 Millionen Euro aus dem Grundwasserfond einfach verpuffen”, befürchtet der umweltpolitische Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dietmar Weihrich.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
36 Datenbankanfragen in 0,382 Sekunden · Anmelden